paschyderm

Das neue Elefantenhaus zeigt sich als grosse Felsenformation, welche sowohl dem asiatischen als auch dem afrikanischem Lebensraum der Elefanten gerecht wird. Die Felsenformation bildet den Rücken der Savanne und ist als Landschaftselement Vermittler zwischen zoogeographischen Zonen Eurasiens und Afrikas.

Die Landschaft stuft sich vom Afrikanischen Hochgebirge über einen lichten Wald  zur offenen Ebene der Savanne ab. Die Savanne, welche sowohl in Afrika und Asien auftritt, wird vom Waldrand und der Felsformation begrenzt.

Das Innenleben des Elefantenhauses ist als tropische Felsenlandschaft ausgebildet. Dies widerspiegelt die unmittelbar angrenzende Vegetationszone. Gleichzeitig entspricht sie dem natürlichen Verhalten asiatischer Elefanten, sich bei Gefahr aus der exponierten Ebene in den schutzbietenden Dschungel zurückzuziehen. 

Die Aussengehege sind als grosse zusammenhängende Landschaft konzipiert. Über grosszügige Spalten im Fels, sind die Aussengehege mit Ihren Innengehegen direkt verbunden.

Der Besucherweg ist als Rundgang angelegt.Eine Abfolge von Plätzen mit unterschiedlichen Qualitäten rhythmisieren ihn.Über den lichten Wald gelangt man zu einem Platz mit Kiosk, welcher erste Blicke durch die Bäume auf den Elefantenpark und die Savanne freigibt. Eine Treppe im Fels führt die Besucher zum Felsenplatz. Dieser ermöglicht aus erhöhter Lage den ungehinderten Blick auf den gesamten Elefantenpark und in die Tiefe der Savannenebene.

Der Weg führt zu einem Beobachtungsplatz unter Bäumen. Auf dem weiteren Weg  nähert sich der Besucher dem Savannensee welcher die Elefanten lädt zum Wasserspiel einlädt.

Über die Innenlandschaft, gelangt man zu den erhöhten Beobachtungsdecks in den Felsvorsprüngen. Die Aussenterrassen, bilden den Auftakt bzw. Endpunkt des erhöhten Panoramaweges über dem Felsenrücken.

codepaschyderm
projektelefantenhaus, zoo zurich, ch
typwettbewerb
grösse8000 m2
budget32 Mio CHF
bauherramt für städtebau, stadt zurich  
zusammenarbeitgrün- und freiraumplanung
ortzürich ch
jahr2008

 

 

erdgeschoss
1. obergeschoss
2. obergeschoss
situation