torre genovese

Der genuesische Wehrturm, aus dem 16ten Jh. auf Korsika, wird neu organisiert und zum privaten Feriendomizil umgebaut.

Um die Wege der vertikal gestapelten Wohnprogramme kurz zu halten, wird der Turm über eine neue Aussentreppe mit Veranda direkt in seinem Zentrum erschlossen. Vom zentralen Wohnbereich, gelangt man demokratisch über 2 Ebenen nach oben bis zum Dach bzw. über 2 Ebenen nach unten bis zum alten Haupteingang.

Die jeweiligen Ebenen werden mit multifunktionalen Möbeln bespielt. Diese befinden sich frei in der Grundrissfläche des Turmes ohne deren massive Wände zu berühren.

Als eigenständige Einbauten, in hochveredeltem Material, stehen sie in einem interessanten Spannungsverhältnis zur natürlich belassenen mittelalterlichen Wand.

Mittels versteckter Schiebeelemente kann der offen fliessende Grundriss bei Bedarf unterteilt werden. 

 

codetorre genovese
projektferienhaus
typdirektauftragn
grösse170 m2
budget300 000 EUR
bauherrprivat  
zusammenarbeit-
ortornetu, corsica fr
jahr2008-

 

 

küche
bad